{PLACE_CONTENT}{PLACE_POWEREDBY}
nOo * It's sort of weird.

  Startseite
    *tägliches Chaos
    *Erkenntnisse
    *Euphorie
    *Motivation
    *Schwermut
    *Leidwesen
    *wirr
    *Traumhaft
  Über...
  Archiv
  ?Fragen über Fragen?
  Abgelichtet
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   n8gespenster-forum
   Statue aus Gedankengestein





http://myblog.de/giftnoodle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Momentan habe ich wieder ein paar Tiefpunkte.

 

Seit Dienstag gings mir immer schlechter.

Wir haben ja jetzt einen neuen Ausbilder. Herr G. Was heißt jetzt, den haben wir schon seit November *g*. Er ist der neue Ausbilder unserer Klasse und der zuständige Ausbilder für die Abteilung Verkauf, in der ich gerade bin...

Er wird demnächst 28 Jahre alt. Ziemlich junger Kerl für einen Ausbilder. *seufz* Er ist vielleicht einen Kopf größer als ich, hat ne Glatze, blaue Augen [Glatze rules hab gedacht als ich ihn das erste mal gesehen hab. Im Bezug auf mein Großes ] und er ist eigentlich ganz lustig.

Naja...Er ist ja der Neue...

Ich hab ja noch gar nich geschrieben warum wir einen neuen Ausbilder haben.

Frau S. meine alte Ausbilderin ist Ende September glaube ich gestorben. Was eigentlich nicht mal der Grund ist weswegen wir sie nicht mehr als Ausbilderin hatten, sie hat bei uns im BBW aufgehört, da sie sich versetzen ließ in die neue Zweigstelle unseres BBWs

Einige Tage nachdem sie sich von uns verabschiedet hatte, kam sie mit einer Hirnblutung ins Krankenhaus. Nach einigen Tagen hieß es, es ginge ihr den Umständen entsprechend besser und sie hätte wohl auch gleich wieder nach ihrer Arbeit gefragt. Aber irgendwie sollte es wohl nicht sein. Soweit ich erfahren konnte ist ihr Gehirn wohl wieder angeschwollen und sie wurde in ein künstliches Koma versetzt. Sie ist daraus nie wieder aufgewacht. Dabei haben die Ärzte gesagt, sie würde keinen bleibenden Schaden davon tragen...

*bitter lacht* Wenn das mal kein bleibender Schaden ist?!

Das Schlimme für mich war, ich habe an einem Dienstag von ihrem Tod erfahren. Und von der Nacht von Montag auf Dienstag hab ich von ihr geträumt. Ich hab sie in den Gängen des BBWs gesehen und sie angesprochen, warum sie den hier sei, sie wäre doch eigentlich im Krankenhaus. Und da hat sie mir gesagt, sie ist aus dem Krankenhaus draußen und es geht ihr wieder besser.

 

Vielleicht sollte es ein Zeichen sein??

*schulterzuck*

Jedenfalls hat es mich schon arg mitgenommen. Aber ich hab alles ziemlich weit weg geschoben.

Ich habe das auch hier im Blog bemerkt. Ich hab sehr sehr selten geschrieben. Einfach weil ich mich mit all den Dingen nicht beschäftigen wollte

Angefangen mit dem Abschied von E.

Bishin zum Tod von Frau S. und so weiter...

 

Naja zurück zum neuen Ausbilder.

Der arme Kerl kennt sich ja noch gar nich aus. Hat eigentlich von nix ne Ahnung und nimmt auch einiges noch gar nich so ernst (was mich teilweise auf die Palme bringt weil ich sehe wo Fehler auftreten, die man eigentlich vermeinden könnte bzw. sollte).

D. macht mich ja seit Wochen wahnsinnig. Weil sie zu allem eine Beschwerde hat.. Nichts kann man ihr mehr Recht machen. Erst beschwert sie sich über den Lehrermangel dann über die Unwissenheit der neuen Lehrer. Einmal beschwert sie sich über den einen Ausbilder und dann über den anderen... Sie kann nie irgendetwas unkommentiert lassen und verbreitet nur noch schlechte Laune. Ich habe oft versucht mich von ihrem Gemotze abzugrenzen, einfach um es mir im BBW selber angenehmer zu gestalten, aber manchmal hat sie halt dann an einem schlechten Tag meinen wunden Punkt getroffen.

Sie macht mich wahnsinnig mit ihrer scheiß schlechten Laune, alles muss sie schlecht machen, damit nagt sie wie ein Biber an meinem Staudamm oder Gerüst womit ich mich versuche über Wasser zu halten. Ich weiß dass sie in einigen Dingen Recht hat, aber manchmal ist es einfach zu deprimierend und man muss es nicht jeden Tag von neuem hören was bei uns alles nich klappt und was überhaupt alles schief läuft. Das wissen wir doch alle selber gut genug da brauchen wir nicht ständig die liebe D. die uns daran erinnert.

So sind für mich die Dienstage zum Beispiel richtige Horrortage.

Dienstags haben wir jetzt nämlich von 7.30 - 16.30 immer Praxis. Und dann Herr G. der von nix ne Ahnung hat und uns kaum Aufgaben geben kann und D. mit ihrem Gemotze über die Unfähigkeit von Herr G. und all dem anderen Kram den sie von sich gibt um sich Luft zu machen. Is ja gut und schön dass sie das braucht, aber sie könnte ja auch mal ein bisschen Verständnis aufbringen. Egal in welcher Beziehung.

Nach fast 10 Stunden Unterricht den wir mit irgendwelchem SAP-Schrott und rumsitzen und langweilen verbringen bin ich nervlich echt am Ende.

Da bringt mich zwei kleine blöden Sprüche von ner Betreuerin schon zum Heulen.

Tja so auch gestern.

Nachdem ich am Dienstag nen furchbaren Tag hinter mir hatte und der Mittwoch ähnlich mies ausfiel (ich hatte sogar seit langem mal wieder den altbekannten Druck) und der Donnerstag schon am Morgen ein Horror war gings mir nach der Mittagspause zu beschissen dass ich derart in Tränen ausgebrochen bin dass mein Ausbilder mich zu meiner Bezugsbetreuerin geschickt hat und die hat mich kurzerhand zur Notfallsprechstunde einer Psychaterin geschickt.

War echt ein Horrortag.

Vorallem weil eine Mitschülerin (M.) mich auch aufm Kicker hat. Und eigentlich dann am Donnerstag alles zusammen kam.

Am Mittwoch hatte ich ja meinen vorerst letzten Termin bei K., meiner Logopädin. Und das hat mich auch ziemlich runtergezogen. 

Und da ich ja all meine Gefühle (der Tod von Frau S., der Abschied von E. und K. und der Streit mit der Mitschülerin und dem Gemotze von D. und und und und und) so erfolgreich verdrängt hatte kamen sie gestern alle auf mich hereingeprasselt.

Auf der einen Seite wars sicher nötig und auch gut dass das alles mal raus kam. Aber auf der anderen Seite wars einfach TOO MUCH!!!!

 

*seufz*

Tja. das war echt ne Horrorwoche.

Mir gehts etwas besser. Ich konnte die letzte Nacht wenigstens etwas besser schlafen als die vergangenen beiden. Meine Stimme ist immernoch grottig (auch erst seit ein paar Tagen) Weil eigentlich war in den letzten Wochen meine Stimme etwas "offener" geworden und besser verständlich. Nun ja, das ist halt ziemlich nah mit meinen Gefühlen verkoppelt?! Wer weiß wie das alles weiter geht

Ich hoffe nur, dass meine Talfahrt endet und es wieder gen Berg geht

 

... Soviel erst mal. Es gibt wohl sicher noch mehr zu erzählen. (Ein paar Einsen und so) also auch mal positives. Aber irgendwie ist durch das ganze Schreiben jetzt wieder etwas mehr Gedankenstaub am wirbeln und deswegen höre ich jetzt auch auf zu schreiben...

 

21.11.08 20:08
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung